Wörtlich in etwa „sauberes, reines Essen“ – wobei hier mit sauber die Natürlichkeit der Rohstoffe gemeint ist. Das Schöne am Eat Clean Konzept: Alles ist erlaubt, auch Kohlenhydrate. Wichtigste Regel: Das Essen soll naturbelassen sein – unverarbeitete, natür-
liche Rohstoffe wie Gemüse, Obst, Salat stehen im Vordergrund. Wer sich daran hält, verzichtet automatisch auf synthetische Zusatzstoffe, wie Farb- und Aromastoffe, Geschmacksverstärker, ungesunde Transfette und andere unerwünschte Stoffe in verarbeiteten Lebensmitteln. Faustregel: je kürzer die Zutatenliste, desto besser!




Jede Zutat wird von Hand verlesen und gewaschen – anschließend werden unsere Rohstoffe vorsichtig erhitzt. Da wir die Temperaturen niedrig halten, bleibt der Inhalt im Glas hoch. Wichtige Nährstoffe, wie Vitamine und Enzyme landen dort, wo sie hingehören – in der Flasche. Das Ergebnis: Pure Vitamine in flüssiger Form. Das ist Suppe wie Sie sein sollte.